Nicole Albert-Wilding ist gut für Gutenstein!

Bildschirmfoto 2014-12-31 um 07.51.18

Ich bin mit meiner Familie vor 10 Jahren in eines der alten Häuser in Vorderbruck eingezogen und Gutenstein wurde für mich meinen Mann und unseren beiden Kinder bald die reinste Quelle um den Alltag abzulegen und Freude, Kraft, Ruhe, Zufriedenheit zu tanken.

Somit kannte ich Gutenstein in seiner wirtschaftlichen Blütezeit nicht, jedoch ist die Schönheit und Vielseitigkeit der Landschaft und der Architektur die vielfach von den GutensteinerInnen liebevoll gepflegt wird nach wie vor überall präsent. Diese Umgebung hat wohl geholfen den verdienten Stolz, wie aber auch die offene Freundlichkeit, und Empathie, die ich hier vielfach erfahren habe, in den Herzen der Gutensteiner zu erhalten.

Ich habe in Gutenstein viele Menschen kennen gelernt die mit Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft mich Anteil haben lassen an ihrem Wissen von Natur, Geschichte, alter Handwerkstechnik. Dies schätze ich sehr und dies ist auch der Grund warum ich mich entschieden habe, bei der Entstehung von „Gut für Gutenstein“
mitzuwirken.

Denn Gutenstein liegt wie so oft gesagt wird in einem Dornröschenschlaf. Und dieser Schlaf hat nicht nur Schlechtes gebracht, er hat in einer Zeit wo Wirtschaft und Nachhaltigkeit oft nicht Hand in Hand gehen viel Gutes und Schönes, viel des einmaligen ‚Kapitals‘ Gutensteins erhalten.

Es gilt also eine betont nachhaltige und sachte ‚Erweckung‘ zu fördern. Es gilt in langen Zeiträumen, manchmal sogar über unsere individuellen Lebensspannen hinaus zu denken. Beispielhaft mögen sein jene Gutensteiner Landwirte, die täglich bedacht sind das ökologische Gleichgewicht und die landschaftliche Schönheit zu erhalten, jene ansässigen Handwerker, die traditionelle Techniken beherrschen und ihre Arbeit noch geleitet durch Handwerksstolz durchführen ohne allein auf Profit und minimierten Zeitaufwand zu schauen: Bei ihnen allen steht die Lebensqualität, die Empathie und vor allem die Freude an ihrem Tun im Vordergrund und die Früchte und Ergebnisse ihrer Arbeit zeigen das.

Es ist noch so viel Reichtum durch die Menschen die hier leben da, so viel Bewusstsein und bewusstes Tun … als Einzelne ist es eher schwer diese Ausdauer, Motivation zu behalten um dies weiterleben zu lassen, die Gefahr wird immer gegenwärtiger, dass die Resignation des Einzelnen angesichts einer sich immer stärker aufheizenden Globalisierung und Technologisierung überhand gewinnt.

Um das zu vermeiden, um sowohl Resignation als auch überhastete Reaktion – Beides hat viel negatives Potential – zu vermeiden und einen neuen gemeinsamen Weg zu definieren und zu beschreiten hat sich die Initiative „Gut für Gutenstein“ gefunden, und ich möchte meinen Teil dazu beitragen um das ‚Geheimnis’ dieses Schatzes Gutenstein zu erhalten und sachte zu teilen, sodass Gutenstein sich beispielhaft und einzigartig in diesem globalisierten Umfeld positionieren kann.

Es freut mich hier einen kleinen Beitrag leisten zu dürfen.

Nicole Albert-Wilding

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.